CV

Katrin Bernhardt

Studium der Klassischen Archäologie und Philosophie (PhD), 2010-2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Teilnahme an Grabungen in A, GR, I, TUR, wissenschaftliche Publikationen.

Seit 2006 als bildende Künstlerin tätig. Malerei, Installationen, Performances, ineraktive Versuchsanordnungen, Objekte. Themen: Rituale und Gender

seit 1995 literarisch tätig, publiziert Lyrik und Prosa

2004–2013 Sängerin und Texterin der Band Xenesthis, Aufnahme von zwei LPs und vier EPs, Reviews und Interviews in internationalen und nationalen Magazinen, Supportshows und Konzerte in A, D, I, SLO.


Literatur

Literaturpreise & Nominierungen

2022 Stipendiatin im Künstleratelier in Paliano / Italien

2005 FM4-Wortlaut, Longlist

2000 Jugendkulturpreis des Landes Burgenland

1998 Förderungspreis der Burgenlandstiftung Theodor Kery, Bereich Literatur und Publizistik

1997 Förderungspreis des Jugendliteraturwettbewerbs des Landes Burgenland

Publikationen

Monographien

 „Aufbrechen“, Lyrik, edition lex liszt 12, 2020.

„Auf bittere Haut geschrieben“, Lyrik, edition lex liszt 12, 2013.

 „Die Gesichtslosen“, Erzählungen, Verlag Bibliothek der Provinz, 2000.

 „Fluchtplan lebt nicht mehr“, Lyrik, Verlag Bibliothek der Provinz, 1998.

 „Fallen ohne Aufprall“, Lyrik, Eigenverlag, 1995.

in Anthologien, Zeitschriften, Rundfunk, Internet (Auswahl)

literaturhaus.at und literaturhausnö.at, Aktion „Stimmen gegen den Krieg“, 2022.

poesiegalerie.at, 2020-2022

Literarisches Österreich. Zeitschrift des Österreichischen Schriftsteller/innenverbands, 2021, S. 118-119.

ORF, Radio Burgenland, Sendung Extra – Kunst und Kultur, 26.11.2020.

Robert Prosser, Christoph Szalay (Hrsg.), wo warn wir? ach ja: Junge Österreichische Gegenwartslyrik, Limbus Verlag, 2019.

Bibliothek deutschsprachiger Gedichte (Hrsg.), Ausgewählte Werke XXII, 2019.

ORF, Ö1, Nachtbilder, 2018.

Lichtungen – Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik Nr. 151/XXXVIII, 2017.

Landesschulrat Burgenland (Hrsg.), „Lesen ab 10. Gedankenplätze. Ein burgenländisches Lesebuch für Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe“, edition lex liszt 12, 2017.

 „Fremde Nähe – Stimmen zu Grenzen, Flucht und Krieg”. Ein musikalisch-literarisches Hörbuch. Konzept & Komposition: Mirjam Mikacs; Texte: Katrin Bernhardt, Petra Ganglbauer, Christine Grafl, Karin Ivancsics, Katharina Tiwald, Jutta Treiber, Ana Schoretits und Evelyne Weissenbach, edition lex liszt 12, 2016.

Vertonungen

2001 Liedkomposition „Wenn ich einmal …“ von Bernhard Macheiner nach einem Gedicht aus dem Lyrikband „Fluchtplan lebt nicht mehr“.

Mitgliedschaften

Österreichischer Schriftsteller/innenverband

Österreichische PEN Club

Kulturvernetzung Niederösterreich


Musik

2004–2013 Gründungsmitglied, Sängerin und Texterin der Band Xenesthis

Zahlreiche Supportshows für internationale Acts

Festivalauftritte und Konzerte in Österreich, Deutschland, Slowenien, Italien

2009 Opening der Hauptbühne des Nova Rock Festivals

Reviews und Interviews in internationalen und nationalen Magazinen

Musikvideo mit über 285.000 views

Veröffentlichungen

2011 “Thou shalt not”, LP, Come Clean Records

2010 “Chaos”, EP

2007 “Sick of pitch-black”, LP, noiseheadrecords

2006 “Shades”, EP

2006 “Straight to Infinity”, EP,

2005 “Immanis”, EP


Bildende Kunst

Arbeitet in den Themenfeldern Ritual und Gender
Performances, Installationen, Versuchsanordungen, Objekte, Malerei
Misch- und Acryltechnik auf Leinwand und Papier

Nominierung

Compass Art Festival, Leeds / UK, shortlist

Ausstellungen

2022 Einzelausstellung Das letzte Hemd hat viele Taschen, Viertelfestival NÖ, Ziegelmuseum Ziersdorf

2022 Gemeinschaftsausstellung Lockdown, Schloss Fischau

2022 Einzelausstellung Das letzte Hemd hat viele Taschen, Viertelfestival NÖ, Schloss Jedenspeigen

2012 Gemeinschaftsausstellung, Künstlerinnenvereinigung Kunstspinne, NN-fabrik, Oslip

2010 Gemeinschaftsausstellung schik IV – Family, schikaneder, Wien, mit Arbeiten von Thomas Albdorf, Katrin Bernhardt, Stefanie Daxler, Sophia Mairer, Elsa Okazaki

Projekte

2022 Das letzte Hemd hat viele Taschen, Interaktive künstlerische Versuchsanordnung, Viertelfestival NÖ, Ziegelmuseum Ziersdorf

2022 Finde die Frau, Acryl auf Leinwand

2022 Das letzte Hemd hat viele Taschen, Interaktive künstlerische Versuchsanordnung, Viertelfestival NÖ, Schloss Jedenspeigen

2021-2022 Colours of women, Menstruationsblut und Make-up auf Leinwand und Papier

Ab 2020 Lost Souls, Acryl auf Leinwand

2020 The goddess in me is the goddess in you, Objekte

2019 Taphos I, Installation

2018 Unseen I, Installation, Art Forest, Forchtenstein

2016 Praying before hunting, Performance, Art Forest, Forchtenstein

2006–2022 My home is my monster, Zyklus mit über 200 Zeichnungen in Mischtechnik

Mitgliedschaften

Kulturvernetzung Niederösterreich