CV dt

Katrin Bernhardt

Katrin Bernhardt lebt als freischaffende bildende Künstlerin und Schriftstellerin in Bad Fischau-Brunn.

Sie studierte Klassische Archäologie und Philosophie mit Schwerpunkt Gender Studies an der Universität Wien, wo sie 2023 mittels eines Stipendiums der Österreichischen Akademie der Wissenschaften promovierte. Bis 2013 war sie außerdem als Sängerin und Texterin der Metalband Xenesthis tätig.

Als bildende Künstlerin widmet sie sich mittels unterschiedlicher Medien der Neuinterpretation und Übersetzung prähistorischer Riten in die Gegenwart und diskutiert das Frausein inklusive Körperlichkeit und Rollenzuschreibungen. Als Autorin publiziert sie Lyrik und Prosa in österreichischen Verlagen sowie in Anthologien, Literaturzeitschriften, im Internet und Rundfunk.

Katrin Bernhardt ist u. a. Mitglied im PEN-Club Austria, im Österreichischen Schriftsteller/innenverband und in der IG Bildende Kunst. Sie wurde für ihr künstlerisches Schaffen mehrfach ausgezeichnet.

BILDENDE KUNST

Performances, Versuchsanordnungen und Installationen zu den Themenfeldern Ritual, Tod und Gender
Malerei in Misch- und Acryltechnik sowie mit Menstruationsblut auf Leinwand, Leintuch und Papier

Stipendien, Förderungen & Nominierungen

2024 Artist Mobility, Land Burgenland
2023 Förderung des Projekts „Anhydros“ (Installation, Ausstellung, Lesung), INDUSTRIE/4-Festival 2024
2022 Förderpreis für Bildende Kunst, Land Burgenland, shortlist
2022 Arbeitsstipendium Illustration, Bilderbuch „Dori Dachs ist heute faul“, BMKOES
2022 Compass Festival, Leeds /UK, shortlist
2021 Förderung der interaktiven Versuchsanordnung „Das letzte Hemd hat viele Taschen“, Viertelfestival NÖ 2022

Ausstellungen

11/2024 Das letzte Hemd hat viele Taschen, Schloss Fischau, Bad Fischau-Brunn / A (solo)
07/2024 Verstecktes Herz – Eine Hauptplatz-Reanimation, INDUSTRIE/4-Festival, Bad Fischau-Brunn / A
06/2024 Anhydros, Installation, Ausstellung und Lesung im öffentlichen Raum, Brunn a. d. Schneebergbahn / A (solo)
2024 Sakrileg, POP-up Galerie, Bad Fischau-Brunn / A (solo)
2024 4th International Art Exposition, ISHII Gallery, Varanasi / IND
2023 NÖ Tage der Offenen Ateliers, Bad Fischau-Brunn / A (solo)
2023 Archiv des Vergessens, eu-art-network, „Small is beautiful“, Ausstellungshalle Neues Rathaus, Bayreuth / D
2023 Archiv des Vergessens, eu-art-network, Small is beautiful“, Galerie im Seehof, Freistadt Rust / A
2023 Naos, Heizhaus, Thermalbad, Bad Fischau-Brunn / A (solo)
2022 Förderpreis für Bildende Kunst 2022, Kulturzentrum Mattersburg / A
2022 NÖ Tage der Offenen Ateliers, Bad Fischau-Brunn / A (solo)
2022 Das letzte Hemd hat viele Taschen, Ziegelmuseum Ziersdorf  /A (solo)
2022 Open Studio, Domus Artium, Paliano / IT
2022 Finde die Frau, Ordination Dr. Winhofer-Stöckl, Mattersburg / A (solo)
2022 Lockdown, FORUM Bad Fischau-Brunn, Schloss Fischau, Bad Fischau-Brunn / A
2022 Das letzte Hemd hat viele Taschen, Schloss Jedenspeigen / A (solo)
2012 Kunstspinne, NN-fabrik, Oslip / A
2010 schik IV – Family, schikaneder, Wien / A

Symposien und Artist Residencies

2024 Artist in Residence, Domačija Pr‘ Lenart, Belo, Slovenia
2024 Internationales Kunstsymposium, Ram Chhatpar Shilp Nyas India, Varanasi  / IND
2023 eu-art-network, 23. Internationales Kunstsymposium, Freistadt Rust / A

Mitgliedschaften

Kulturvernetzung NÖ, IG Bildende Kunst, Bildrecht

LITERATUR

Preise & Nominierungen

2024 Arbeitsstipendium Literatur, BMKOES
2024 Buchpreis 3 x 7, Nominierung für „Dori Dachs ist heute faul“
2023 Arbeitsstipendium für Literatur, Land Burgenland
2023 Österreichische Gesellschaft für Literatur, Writer in Residence, Casa Litterarum, (geplant für 2025)
2022 Arbeitsstipendium Illustration, Bilderbuch „Dori Dachs ist heute faul“, BMKOES
2022 Artist in Residence im Künstleratelier Paliano / Italien, Land Burgenland
2005 FM4 Wortlaut, Longlist (Top 3 %)
2000 Jugendkulturpreis des Landes Burgenland
1998 Förderungspreis der Burgenlandstiftung Theodor Kery, Bereich Literatur und Publizistik
1997 Förderungspreis des Jugendliteraturwettbewerbs des Landes Burgenland

Publikationen

Monographien

„Fremdwerden“, Lyrik, edition lex liszt 12, Herbst 2024.
„Dori Dachs ist heute faul“, Bilderbuch, Innsalz 2024.
„Aufbrechen“, Lyrik, edition lex liszt 12, 2020.
„Auf bittere Haut geschrieben“, Lyrik, edition lex liszt 12, 2013.
„Die Gesichtslosen“, Erzählungen, Verlag Bibliothek der Provinz, 2000.
„Fluchtplan lebt nicht mehr“, Lyrik, Verlag Bibliothek der Provinz, 1998.
„Fallen ohne Aufprall“, Lyrik, Eigenverlag, 1995.

in Anthologien, Zeitschriften, im Rundfunk und Internet (Auswahl)

Akrostichon Give peace a Chance „Granatwerfer am Morgen“ , literaturoutdoors.com, 2023.
Poesiegalerie.at, mehrere Gedichte, 2020-2023.
Literarisches Österreich. Zeitschrift des Österreichischen Schriftsteller/innenverbands, 2022, S. 12-18.
literaturhaus.at und literaturhausnö.at, Aktion „Stimmen gegen den Krieg“, 2022.
ORF, Radio Burgenland, Sendung Extra – Kunst und Kultur, 26.11.2020.
Literarisches Österreich. Zeitschrift des Österreichischen Schriftsteller/innenverbands, 2021, S. 118-119.
R. Prosser, Ch: Szalay (Hrsg.), wo warn wir? ach ja: Junge Österreichische Gegenwartslyrik, Limbus, 2019.
Bibliothek deutschsprachiger Gedichte (Hrsg.), Ausgewählte Werke XXII, 2019.
ORF, Ö1, Nachtbilder, 2018.
Lichtungen – Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik Nr. 151/XXXVIII, 2017.
Landesschulrat Burgenland (Hrsg.), „Lesen ab 10. Gedankenplätze. Ein burgenländisches Lesebuch für Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe“, edition lex liszt 12, 2017.
„Fremde Nähe – Stimmen zu Grenzen, Flucht und Krieg”. Ein musikalisch-literarisches Hörbuch. Konzept & Komposition: Mirjam Mikacs, edition lex liszt 12, 2016.
Bibliothek deutschsprachiger Gedichte (Hrsg.), Ausgewählte Werke XVII, 2014.
Harald Pesata (Hrsg.), „5-er Edition. Literatur aus Margareten“, Verlagshaus Hernals, 2012.
H. Horvath, P. Mühlbauer (Hrsg.), „Frische Fische 1“, Verlag edition lex liszt 12, 2012.
Ö1, „Konglomerat einer verlorenen Zukunft“ (22.8.2005).
Ö1, „Vom Rand in die Mitte“, anlässlich der EU-Osterweiterung, 2004.
Literaturhaus Mattersburg (Hrsg.), „Schriftbilder. Portraits und Texte aus dem Burgenland, Verlag Bibliothek der Provinz, 2000.

Teilnahme an Symposien

2023 eu-art-network, 23. Internationales Kunstsymposium, Freistadt Rust

Vertonungen

2001 Liedkomposition „Wenn ich einmal …“ von Bernhard Macheiner nach einem Gedicht aus dem Lyrikband „Fluchtplan lebt nicht mehr“.

Mitgliedschaften

PEN-Club Austria (NÖ und Burgenland), Österreichischer Schriftsteller/innenverband, IG Autorinnen Autoren, Literar-Mechana

MUSIK

2004–2013 Gründungsmitglied, Sängerin und Texterin der Band Xenesthis

Festivalauftritte und Konzerte in Österreich (u. a. Hauptbühne des Nova Rock Festivals 2009), Deutschland, Slowenien, Italien

Zahlreiche Supportshows für internationale Acts, u.a. für Slayer, Slipknot, Trivium, Amon Amarth, Mastodon, Lacuna Coil, Disturbed, As I Lay Dying, Sonic Syndicate, Deathstars, Neaera, Ektomorf, Caliban, As We Fight, Do Or Die, Cataract, Sworn Enemy, J.B.O., Die Apokalytischen Reiter, Pain

Reviews und Interviews in nationalen und internationalen Print- und Online-Magazinen

Musikvideo “Reflections” mit über 286.000 views auf YouTube

Veröffentlichungen

2011 “Thou shalt not”, LP, Come Clean Records
2010 “Chaos”, EP
2007 “Sick of pitch-black”, LP, noiseheadrecords
2006 “Shades”, EP
2006 “Straight to Infinity”, EP
2005 “Immanis”, EP